x

Wir schreiben Geschichte...

... über E-Commerce-Prozesse, die einfach flutschen!

5 Fakten über den E-Commerce-Experten cateno

Flutsch


1) Gegründet von zwei Freunden 

Mit damals 17 bzw. 22 Jahren gründen die beiden Freunde, Benjamin Bruno und Markus Meißner, am 1. September 2000 die Firma cateno

2) Die Vision

Ist eigentlich ganz einfach: Den Arbeitsalltag von Online-Händlern vereinfachen – mit E-Commerce-Prozessen, die einfach flutschen!

3) Das beschauliche Örtchen Fürth im Odenwald

Fürth ist eine Gemeinde im Kreis Bergstraße in Hessen. Als staatlich anerkannter Erholungsort bietet Fürth die perfekte Kulisse zum Arbeiten und zum Leben! Nur einen Nachteil müssen wir eingestehen:
Die Verwechslungsgefahr mit dem (weitaus bekannteren) Fürth in Bayern – in dem es ärgerlicherweise auch eine Bahnhofstraße gibt, hat uns schon des Öfteren in die Bredouille gebracht 

4) 30 ganz normale Leute

Der typische cateno Mitarbeiter ist Mitte 30, bezeichnet sich als „überwiegend fachlich top“ und hört gern Rock-Pop-Klassik-HeavyMetal-Crossover-Musik. Ganz normale Leute also…

5) Gesellschaftsform: GmbH & Co. KG

Eine Mischform aus den Rechtsformen GmbH und KG. Da wir Sie jetzt nicht mit den Grundlagen der BWL langweilen wollen, machen wir es uns einfach und geben Ihnen folgenden Hinweis: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/gmbh-co-kg.html

Historie

2016Die neueste Entwicklungsstufe der cateno E-Commerce-Komplettlösung ist verfügbar! cateno 5 ermöglicht eine parallele Synchronisation von Stammdaten, Lagerbeständen und Auftragsdaten über alle Online-Shops und Plattformen hinweg. Mehrwertlösungen, wie Repricing- und CRM-Systeme oder auch der Marktplatz eBay sind leicht und direkt integrierbar. Durch die webbasierte Oberfläche von cateno 5 ist die Software an allen Arbeitsplätzen einsatzbar – ein echter Meilenstein in der Firmengeschichte!

2014Aus ShopSync wird cateno für Online-Shops, aus AuctionSync wird cateno für Marktplätze. cateno nennt nicht nur die beiden Kernprodukte um, sondern konkretisiert auch die Firmenpositionierung: Die langjährige Erfahrung soll nun noch stärker in die Beratung der Kunden einfließen, wodurch die E-Commerce-Komplettlösung maßgeschneidert auf die verschiedenen Kundenansprüche angepasst werden kann.

2012

cateno wird in das Preferred Business Partner Programm des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels aufgenommen und profitiert von einem noch engeren Austausch mit Händlern und Lieferanten.

2002 bis heute

Die beiden Geschäftsführer entscheiden sich früh dazu, Spezialist zu werden! Um den Kunden dennoch vielfältige Erweiterungen zur E-Commerce-Komplettlösung anzubieten, werden strategische Partnerschaften mit echten Experten geschlossen. Die persönliche Beratung und genaue Analyse der Kundenanforderungen führen dabei zu Lösungen, die den Kunden deutliche Wettbewerbsvorteile bringen! So wird cateno im Jahr 2008 als Premium und Solution Partner von microtech ausgezeichnet.

2007

Der Markt ruft nach leistungsstarken Logistik-Modulen zur Optimierung des Versandprozesses. cateno hört auf die Anforderungen der Kunden und nimmt die Versandsoftware V-LOG ins Portfolio auf! Wie sich schnell zeigt – eine gute Entscheidung!

2004

Voller Ehrgeiz und Neugier entwickeln Benjamin Bruno und Markus Meißner die ersten vollautomatischen Schnittstellen zwischen Online-Shops, Marktplätzen und der Warenwirtschaft. Es dauert nicht lange und die beiden Produkte ShopSync und AuctionSync werden zu einem echten Erfolg!

2002

Die beiden jungen Unternehmer bauen sich in wenigen Jahren einen Kundenkreis auf und ganz unerwartet kommt ein Auftrag, der die Geschäftsidee der Gründer nachhaltig verändern wird: Die Anbindung von einem Online-Shop an die Warenwirtschaft aus dem Hause microtech. Der Arbeitsalltag ändert sich zügig und schon bald dreht sich alles um das Verketten von Einzelprodukten zu einer Gesamtlösung. So entsteht auch die Idee für den neuen Unternehmensnamen: cateno – aus dem lateinischen Catena, die Kette

2000

Die beiden Freunde Benjamin Bruno und Markus Meißner gründen mit 1.000 DM Startkapital ein Unternehmen. Die Idee: Computer verkaufen und Webseiten erstellen. Die ersten Kunden kommen aus dem Bekanntenkreis.