Gewusst-wie: Verkaufen auf eBay

Gewusst-wie: Verkaufen auf eBay

Ratgeber Verkaufen auf eBay

Im zweiten Teil unserer „Gewusst-wie?“ Ratgeber-Reihe dreht sich alles um den weltweit größten Online-Marktplatz, eBay. Wie tickt der Marktplatz und wie können Sie als Online-Händler erfolgreich auf eBay verkaufen? Mit der E-Commerce Software von cateno können Sie Ihre Daten ganz einfach in der Warenwirtschaft pflegen und direkt auf eBay ausleiten!

Als besonderes Highlight dieser Ausgabe gibt Ihnen die eBay-Expertin Marion von Kuczkowski 3 Tipps für den erfolgreichen Verkauf auf eBay.

Hier finden Sie den folgenden Blogbeitrag auch als Whitepaper zum Download!

eBay: Facts & Figures

Die eBay Inc. wurde 1995 von Pierre Omidyar in San Jose, Kalifornien, gegründet. Heute ist eBay einer der weltweit größten Marktplätze. Zu dem global führenden Unternehmen gehören die Plattformen eBay, StubHub und eBay Classifieds. 1999 kaufte eBay das deutsche Auktionshaus „Alando“. Hiermit legte eBay den Grundstein für die Erschließung des deutschen Marktes. Die Vision des Marktplatzes ist es, unter dem Stichwort „Connected Commerce“ Millionen Käufer und Verkäufer auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden. So soll das Verkaufen und Kaufen auf der Plattform so einfach wie möglich gestaltet werden. Dabei sieht sich eBay selbst als Partner und nicht als Wettbewerber der Verkäufer.

Dass das Geschäftsmodell erfolgreich ist, belegen die Geschäftsergebnisse. Im Jahr 2015 wurden auf dem Marktplatz Waren im Wert von 82 Milliarden US-Dollar gehandelt. Der Umsatz von eBay betrug im 1. Quartal 2016 2.1 Milliarden US-Dollar. Weltweit verfügt eBay über 162 Millionen aktive Käufer. Zudem befinden sich derzeit über 900 Millionen Angebote auf dem Marktplatz. Das erste über eBay verkaufte Produkt war übrigens ein kaputter Laserpointer. Dieser wechselte für 14,83 US-Dollar den Besitzer. Der teuerste Artikel, der jemals auf eBay verkaufte wurde, ist dahingegen eine Mega-Yacht (mit Kino, Helikopterlandeplatz, Aufzügen etc.). Diese kaufte der russischen Milliardär Roman Abramovich für 168 Millionen US-Dollar. Mehr zur Geschichte von eBay erfahren Sie hier.

eBay verändert sich

Doch das klassische Geschäftsmodell von eBay ist mittlerweile überholt. Im Jahr 2013 wurden beispielsweise nur noch ca. 15 Prozent der Geschäfte von eBay über Auktionen abgeschlossen. Dahingegen waren das im Jahr 2003 noch 100 Prozent. Der Trend zu Auktionskäufen ist weiter rückläufig und geht hin zur Abbildung von Festpreisangeboten. Auch wird heutzutage hauptsächlich Neuware verkauft, nämlich 79 Prozent. Hier sind die Spitzenreiter Auto-, Tablet- und Handyzubehör. In Deutschland wird zum Beispiel alle 2 Sekunden ein Ersatz- oder Reparaturteil für das Auto oder Zubehörartikel für Smartphones bzw. Tablets verkauft. Und auch Unternehmen selbst sprechen die Kunden von eBay nun direkt auf dem Marktplatz an. Marken können in Zusammenarbeit mit eBay sogenannte „Showrooms“ eröffnen. Hierfür ernennen die Marken autorisierte Händler, die ihre Produkte über eBay vertreiben dürfen.

Diese Händler erhalten zusätzlich eine besondere Kennzeichnung, die Vertrauen beim Kunden schaffen soll. Inzwischen nehmen 180 Marken an diesem Partnerprogramm teil. 137 Markenhersteller haben Markenwelten eröffnet und 131 sind Teilnehmer des „Autorisierte Händler“-Programms. Und die Zahl der teilnehmenden Unternehmen steigt kontinuierlich. Neben StubHub und Afterbuy zählen auch der Online-Shopping-Club „brands4friends“, Deutschlands größter Fahrzeugmarkt „mobile.de“, VIA-eBay, Shopping.com und eBay Kleinanzeigen zu den eBay- eigenen Unternehmen.

eBay Kleinanzeigen – kostenlos – einfach – lokal:

eBay Kleinanzeigen richtet sich vor allem an Interessenten, die sich in räumlicher Nähe zum Anbieter befinden. Der Dienst ist kostenlos und mehrheitlich nutzen diesen Privatpersonen. Die Artikel sind im Stil von kleinen Anzeigen angelegt. Der Käufer holt die gekaufte Waren oftmals selbst beim Verkäufer ab. Grundsätzlich ist es aber auch erlaubt, verkaufte Artikel an den Käufer zu versenden. Bei eBay Kleinanzeigen kommt der flohmarktähnliche Charakter im Vergleich zum eBay Marktplatz noch stärker zum Vorschein. Artikel können hier beispielsweise auch getauscht oder verschenkt werden. Der vorliegende Ratgeber richtet sich an gewerbliche Verkäufer und weniger an Privatpersonen. Daher legen wir im Folgenden das Hauptaugenmerk auf den eBay Marktplatz an sich und nicht auf eBay Kleinanzeigen.

International unterwegs – der eBay Marktplatz:

Als internationales Unternehmen können Händler von der globalen Ausrichtung und eBays Marktmacht profitieren. So können diese ihre Waren über 14 internationale Websites zum Verkauf anbieten. In Europa zählen hierzu Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Polen, Spanien und die Schweiz. Auch in den USA, Kanada und Australien können Waren über den Marktplatz verkauft werden.

ebay.com

Käufer aus 208 Ländern ohne eigene eBay-Website sehen eine lokale Version von eBay.com. Bei dieser lokalen Version von eBay.com kann nur gekauft (und nicht verkauft) werden. Käufer bekommen hier nur die Angebote angezeigt, bei denen der Versand in ihr jeweiliges Land auch angeboten wird. Deutsche Online-Händler bieten ihre Artikel zum internationalen Versand an, indem sie diese bei eBay.de einstellen. Artikel sind dann automatisch auch für Käufer aus anderen Ländern sichtbar, wenn sie eBay.com besuchen.

Doch fremdsprachige Kunden müssen Ihre Artikelbeschreibung natürlich auch verstehen. Hier hilft Ihnen beispielsweise die cateno E-Commerce-Komplettlösung mit der Sie die Übersetzungen der Artikeldaten zentral in der Warenwirtschaft pflegen können. Dennoch sollten Sie beim internationalen Verkauf zuerst analysieren, welche Märkte für Ihr Geschäft das größte Potenzial bieten. Achten Sie auf die jeweiligen Anforderungen, um in den Markt einzutreten und untersuchen Sie Ihren Wettbewerb in dem Zielmarkt. Auch wenn es lukrativ wirkt, eBays Größe direkt „auszunutzen“, empfehlen wir immer erst die genannten Elemente zu untersuchen. Im Anschluss wägen Sie die Vor- und Nachteile des internationalen Verkaufs genau ab und treffen dann eine Entscheidung.

Aktiver und passiver Verkauf auf eBay

Es gibt einige von eBay definitere Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um international verkaufen zu dürfen. So benötigen Sie unter anderem ein verifiziertes PayPal-Konto. Zudem müssen Sie die Mindeststandards für Verkäufer erfüllen und mindestens 10 Bewertungspunkte als Verkäufer aufweisen. Auch muss Ihr erster Verkauf länger als 90 Tage zurückliegen. Sie möchten gerne international verkaufen?

Dann versuchen Sie Ihr Glück zunächst in diesen Top-Exportländern für Verkäufer aus Deutschland:

  • USA
  • Österreich
  • Großbritannien
  • Frankreich
  • Irland
  • Italien
  • Spanien

 

eBay bietet Händlern hier auch nützliche Checklisten an. Diese helfen Ihnen dabei, alles für den internationalen Verkauf Ihrer Produkte zu berücksichtigen. Die neuste Meldung zur Expansion von eBay ist wohl, dass eBay eine Partnerschaft mit MallForAfrica.com eingegangen ist. So sollen ab Juni amerikanische Händler den afrikanischen E-Commerce-Markt erschließen. Das verkaufen der Produkte in Afrika ist dann vielfach einfacher. Wann und ob auch deutsche Händler bald in Nigeria und Kenia verkaufen können, ist noch offen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Erfolgreich auf eBay Verkaufen – Tipp der eBay-Expertin, Marion von Kuczkowski

Tipp Nr. 1: Intensive Marktrecherche

Bevor Sie mit dem Verkaufen auf eBay loslegen, empfiehlt Ihnen die eBay-Expertin, Marion von Kuczkowski, zunächst eine intensive Marktrecherche. Überlegen Sie sich gut, welche Produkte Sie bei eBay verkaufen wollen. Steigen Sie nicht in Märkte ein, die bereits übersättigt sind, denn diese stehen unter einem enormen Preisdruck. Analysieren Sie die Wettbewerbsstruktur und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Wie viele Produkte werden bei eBay verkauft?
  • Wer sind die Wettbewerber?
  • Wie ist die Preisstruktur der Produkte?
  • In welcher Menge müssten Sie die Produkte absetzen, um profitabel zu wirtschaften?

 

„Versuchen Sie nicht mit Macht in einen Markt einzudringen, der bereits gesättigt ist. Wenn Sie sich bereits für einen schwierigen Markt entschieden haben und merken, dass die Gewinnmarge am Ende nicht ausreichend ist, sollten Sie Mut beweisen und schnellstmöglich loslassen. Es gibt bei eBay immer Produkte, mit denen Sie eine gute Gewinnmarge erzielen können, ohne sich dem harten Preiskampf aussetzen zu müssen.“

… so die eBay-Expertin.

Grundsätze zum Verkaufen auf eBay

Wenn Sie die Marktrecherche erfolgreich abgeschlossen haben und davon überzeugt sind, dass die Nachfrage nach Ihrem Produkt vorhanden ist, sollten Sie sich zunächst mit den allgemeinen Regeln und Grundsätzen zum Verkauf auf eBay auseinandersetzen. Hier geht es primär um allgemeine Verhaltensgrundsätze. Einer von diesen ist z.B., dass Sie keine Links zu Ihrem Internetauftritt in die Artikelbeschreibung einfügen dürfen.

Zudem gilt es die folgenden Grundsätze zu beachten:

  • Mindeststandards für Verkäufe
  • Einstellen von Artikel
  • Unzulässige Artikel
  • Professionelles Verkaufen
  • Angemessenes Käuferverhalten

 

Lesen Sie sich diese Grundsätze aufmerksam durch, bevor sie Ihre Produkte bei eBay listen.

Angebote auf eBay listen

Haben Sie die verschiedenen Grundsätze verstanden und akzeptiert, geht es nun darum Ihre Angebote erfolgreich zu präsentieren. Hierzu können Sie die Artikelbezeichnung mit cateno für eBay in Ihrer Warenwirtschaft zentral pflegen und Artikelbilder sowie Stammdaten hinterlegen. Im Anschluss legen Sie die Angebotsfaktoren fest. Hierzu wählen Sie eine Kategorie aus. Im Anschluss definieren Sie das Angebotsformat, die Angebotsdauer und den Artikelpreis. Doch auch hier gibt es einiges zu beachten.

Tipp Nr. 2: eBay kennenlernen & verstehen

„Um Angebote attraktiv zu gestalten, müssen Sie eBay kennenlernen und verstehen“

… erklärt Marion von Kuczkowski. Wie tickt eBay selbst und vor Allem, wie verhalten sich die Kunden, wenn sie nach einem Produkt auf eBay suchen? Hier spielen z.B. Keywords eine enorm wichtige Rolle.

Keywords

Damit den Kunden Ihr Produkt bei der Suche nach einem Artikel angezeigt wird, müssen Sie zunächst die richtigen Keywords ausgewählen. Für die Überschrift haben Sie 80 Zeichen zur Verfügung, die Sie sinnvoll ausnutzen sollten.

Stellen Sie sich die Frage: WAS sucht der Kunde? Anfängerfehler sind hier zum Beispiel die Verwendung von Abkürzungen, Fachbegriffen oder englischen Übersetzungen.

„Ein Kunde sucht z.B. nach einem Kleid in „grau“ und der Verkäufer beschreibt das Kleid in der Überschrift als “Kleid in anthra“ – der Kunde, der auf der Suche nach einem grauen Kleid ist, würde Ihr Angebot nicht finden, gleiches gilt, wenn Sie z.B. ein Kleid in „ schwarz-weiß“ anbieten und sich für die Abkürzung „s/w“ entscheiden“

… kommentiert die Berlinerin.

Daher überlegen Sie sich gut, welche 80 Zeichen Sie verwenden, um Ihr Produkt zu beschreiben. Wie würden Sie denn selbst nach dem Produkt suchen? Stellen Sie konsequent den Kunden und den Marktplatz eBay in den Vordergrund. Dabei sollten Sie versuchen Ihre eigene „Branchen-Brille“ abzusetzen. Und wenn Ihnen kein passendes Keyword einfällt? „Dann geben Sie einfach Ihren Suchbegriff bei eBay ein und schauen sich die verwandten Suchanfragen an. So vervielfachen Sie ganz einfach Ihre Keywords und kommen auf neue Ideen“. Nachdem Sie sich ausführlich mit dem Marktplatz eBay beschäftigt haben und verstehen wie der Marktplatz und seine Kunden ticken, gilt es im nächsten Schritt durch einen professionellen Auftritt zu punkten.

Tipp Nr. 3: Vertrauensvorsprung durch einen professionellen Auftritt:

Neben den Keywords, müssen auch die Artikelmerkmale, die Artikelbeschreibung und die Lesbarkeit im Template stimmen. Hierbei ist es enorm wichtig, einen professionellen Auftritt sicherzustellen.

Zahlen, Daten, Fakten

Beginnen Sie zunächst Ihre Produktbeschreibung mit den sogenannten „Hard Facts“. Der Käufer möchte gerne auf den ersten Blick erkennen, ob die Produkteigenschaften mit seinen Vorstellungen übereinstimmen. Stellen Sie daher die Facts und Figures übersichtlich als Bulletpoints dar.

Folgende Hard Facts gibt es:

  • Kurzbeschreibung des Produkts
    Fassen Sie die überzeugendsten Argumente für Ihr Produkt in 4-5 Punkten zusammen
  • Bilder sagen mehr als 1000 Worte
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Professionelle Bilder sind für Ihre Produktbeschreibung unumgänglich. Bei Kleidung ist es zum Beispiel wichtig, dass Sie die Vorder- und die Rückseite abbilden. Dieser Punkt birgt für Sie ein großes Differenzierungspotenzial, um sich von Ihrem Wettbewerb und auch von China-Händlern abzuheben.
  • Die richtige Kategorie wählen
    Wählen Sie die richtigen Kategorien für Ihr Produkt aus. Bei vielen Produkten wird der Käufer von eBay automatisch zur passenden Kategorie geleitet. Haben Sie allerdings eine andere Kategorie hinterlegt, gelangt Ihr Produkt nicht in die Sichtbarkeit
  • Artikelmerkmale
    Füllen Sie die von eBay vorgegebenen Artikelmerkmale aus. Geben Sie keine eigenen Merkmale an und bleiben Sie bei den eBay Merkmalen, wie z.B. bei dem Beispiel mit dem Kleid in grau. Hier wäre das Merkmal für die Farbe „grau“ und nicht „anthra“
  • Optimierung
    In 2015 hat eBay weltweit ein mobiles Handelsvolumen von 33 Milliarden US-Dollar erzielt. 48 Prozent aller Einkäufe werden bei eBay von mobilen Geräten aus gestartet und häufig auch abgewickelt. Diese Nachfrage dürfen Sie sich auf keinen Fall durch eine fehlende mobile Optimierung entgehen lassen. eBay bietet Ihnen hierzu kostenlose Hilfestellungen an, die Sie sich definitiv einmal anschauen sollten

 

„eBay hat sich in den letzten Jahren enorm professionalisiert – wer nicht auf höchstem Niveau abliefern kann, wird bei eBay heute keinen Erfolg mehr haben“

… beschreibt Marion von Kuczkowski die Entwicklung des Marktplatzes.

Preis:

Last but not least, spielt auch der Preis beim Verkaufen auf eBay eine wichtige Rolle. Die Schnittstelle cateno für Patagona hilft Ihnen dabei beispielsweise ein automatisiertes Repricing umzusetzen. Das Tool beobachtet also den Preis der Produkte Ihrer Wettbewerber und passt Ihren Verkaufspreis automatisch an. Um einen rentablen Preis für Ihre Produkte auf dem Verkaufskanal eBay zu definieren, müssen Sie daher auch die eBay Verkaufsgebühren beachten.

Verkaufsgebühr:

Für gewerbliche Verkäufer fallen verschiedene Verkaufsgebühren an. Diese Gebühren variieren je nachdem, ob Sie Ihre Produkte über einen eBay-Shop und hier wiederum davon, ob Sie über Festpreisangebote oder über Auktionen verkaufen. Für das Verkaufen von Fahrzeugen, Booten, Flugzeugen, Mobilfunkverträgen und Inseraten fallen die Gebühren etwas aus dem Raster. Da diese allerdings den Rahmen dieses Ratgebers sprengen würden, werden diese Kategorien außen vor gelassen. Bei Interesse können Sie diese Informationen hier nachlesen.

Abonnements für eBay-Shops:

Entscheiden Sie sich letztendlich für einen eBay-Shop, profitieren Sie von einem eigenem eBay-Online-Shop mit eigener URL. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihre Angebote zu bewerben. Zudem vertrauen Sie auf eine risikoarme Gebührenstruktur. Die verschiedenen Vorteile für einen eBay-Shop sowie die Unterschiede zwischen einem Basis-Shop, einem Top-Shop und einem Premium-Shop sind im Folgenden kurz dargestellt.

Um die Artikel in einem eBay-Shop zu listen, können Sie sogenannte eBay-Templates ausfüllen. Diese eBay-Templates können Sie mithilfe von cateno für eBay direkt in Ihrer Warenwirtschaft hinterlegen und zentral pflegen.

Übersicht über die Shop-Varianten:

Kosten für eBay Shops & Angebotsgebühren für Festpreisangebote:

eBay-Shop Kosten

 

Angebotsgebühren für Festpreisangebote:

eBay Angebotsgebühren für Festpreisangebote

 

Angebotsgebühren für Auktionen:
Die Angebotsgebühr für Auktionen beträgt 0,35€ unabhängig vom Startpreis.

Verkaufsprovision:
Die Verkaufsprovision für gewerbliche Verkäufer beträgt 8,5% (netto) von dem Gesamtpreis (in bestimmten Kategorien fallen davon abweichende Verkaufsprovisionen an). Zur Erhöhung der Sichtbarkeit Ihrer Angebote können Sie weitere kostenpflichtige Zusatzoptionen buchen.

Die Verkaufsgebühren bei eBay setzen sich also aus den Gebühren für einen eBay-Shop (falls vorhanden), aus den Gebühren für Festpreisangebote oder aus den Auktionsgebühren und der Verkaufsprovision zusammen. Mithilfe des Gebührenrechners von eBay können Sie Ihre Gebühren berechnen, um einen Schätzbetrag der Gesamtgebühren für Ihren Artikel zu ermitteln.

Einfacher Verkaufen!

Sie haben nun die Stammdaten Ihres Artikels gepflegt, Bilder und Preise definiert und das eBay-Template befüllt. Diese Datenpflege ist sehr zeitaufwändig. Lieder bietet eBay insbesondere für einen Verkäufer, der eBay als Hauptabsatzkanal nutzt, nur wenige Hilfestellungen zum Verkaufen auf eBay an.

Das Verkaufsformular

Unter den eBay-Verkäufertools wird beispielsweise das Verkaufsformular als Hilfestellung angeboten. Hier können Online-Händler Artikeldaten pflegen und verschiedene Formatvorlagen nutzen. Das Verkaufsformular leitet Sie Schritt für Schritt durch die Angebotserstellung. Allerdings benötigen Sie hierfür viel Zeit. Gerade für gewerbliche Verkäufer mit einer Vielzahl an Produkten macht die Nutzung des Verkaufsformulars wenig Sinn.

Der CSV-Manager

Eher empfiehlt eBay für Fortgeschrittene die Nutzung des CSV-Managers. eBay hat den CSV-Manager speziell für Verkäufer mit umfangreichem Angebot entwickelt. Verkäufer können Ihren Warenbestand direkt über eine CSV-Datei oder über eine Datei mit Tabulatortrennzeichen hochladen.

Die Vorteile für den Verkäufer sind, dass Angebote sehr schnell vervielfacht und bearbeitet werden können. Ein Nachteil ist allerdings auch hier die Zeit. Selbst wenn man in dem Umgang mit CSV-Dateien geübt ist, ist das Tool wenig intuitiv. Deswegen benötigt man einiges an Einarbeitungszeit. Der Turbo Lister, mit dem Sie Vorlagen anlegen und Ihre Auktionen verwalten konnten, steht Online-Händlern übrigens als Hilfestellung nicht mehr zur Verfügung.

cateno für eBay

Wir empfehlen daher die Nutzung der Software, die eBay direkt an die Warenwirtschaft anschließt – cateno für eBay!

Mit cateno für eBay können Artikeldaten, Preise, Lagerbestände, Bilder und Listings für den Verkaufskanal eBay, zentral in der Warenwirtschaft hinterlegt werden. Durch die Direktintegration ist der Einsatz einer weiteren Middleware, wie Afterbuy oder Byzo überflüssig.

Arbeitserleichterung dank cateno für eBay

„Die zusätzliche Pflege und Konfiguration der Daten in der Middleware entfällt, wodurch Händler wertvolle Zeit einsparen. Zudem sind Middleware-Produkte häufig für mehrere Marktplätze standardisiert. Dies bedeutet, dass die Artikel meist mit einer Reihe an Standard-Feldern (Bezeichnung, Preis, Bilder) übertragen werden. Die Pflege von marktplatzspezifischen Informationen kann nur mit einer sehr komplexen und teuren Middleware erfolgen. Eine weitere Möglichkeit ist die Direktintegration, wie cateno für eBay“

… erklärt Benjamin Bruno, Geschäftsführer con cateno.

Mithilfe von cateno für eBay können Sie zudem auch eBay-Templates direkt in der Warenwirtschaft ausfüllen. Hierdurch können Verkäufer in ihrem individuellen Corporate Design verkaufen und sich von der Konkurrenz abheben. Vor allem müssen die Händler nicht in einem Verkaufsformular für jedes Produkt einzeln das Layout festlegen. Erst Mitte Juni hat AuktionMaster verkündet, dass der Dienst bis Ende 2016 komplett eingestellt wird. Dadurch ist es für Online-Händler enorm wichtig, neue Wege zu gehen und nach Alternativen zu suchen.

„Mit einem Produkt, wie wir es mit cateno 5 und cateno für eBay bieten, verkaufen Händler schneller, einfacher und direkter. Prozesse laufen schneller ab, da der zusätzliche Schritt der Datensynchronisation von der Middleware zu eBay entfällt. Einfacher ist er, weil die verschiedenen Mitarbeiter nicht noch ein weiteres Software-Produkt, wie eine Middleware, beherrschen müssen. Und zu guter Letzt ist er direkter, da die Datenpflege zentral in der Warenwirtschaft stattfindet. Die Software überträgt die Daten also direkt an eBay“

… schlussfolgert Benjamin Bruno.

Zahlungsarten definieren, Plus-Produkte & Versandmethoden definieren

Von eBay zugelassene Zahlungsarten sind PayPal, Überweisung, Barzahlung bei Abholung und Nachnahme. Unabhängig davon, für welche Zahlungsart Sie sich entscheiden, können Sie die Zahlungen in der Warenwirtschaft verarbeiten. Ebenfalls können Sie in der Warenwirtschaft festlegen, ob Sie Ihr Produkt als eBay-Plus Produkt zum Verkauf anbieten möchten oder nicht.

eBay-Plus könnte man als eBays Antwort auf Amazon-Prime bezeichnen und beinhaltet für den Käufer folgende Vorteile:

  • Kostenloser Premiumversand
    Bei Zahlung bis 14.00 Uhr werden die Artikel noch am selben Tag verschickt
  • Einfacher, kostenloser Rückversand
  • eBay-Plus Kunden profitieren von exklusiven Aktionsangeboten und Rabatten beim Kaufen und Verkaufen

 

eBay-Plus Artikel

Gerade um eBay-Plus Artikel als Verkäufer anbieten zu können, benötigen Sie einen automatisierten Versandprozess. Mit der E-Commerce-Komplettlösung von cateno kein Problem!

Im Gegensatz zu Amazon überweißt der Kunde den Kaufbetrag direkt an den Händler. Die Finanzbuchhaltung von cateno holt hierbei Ihre Kontoauszüge ab und überprüft Ihre Bankeingänge, PayPal Auszüge etc. Ist der Zahlungseingang bestätigt, setzt die Software den Auftrag auf „Versandbereit“. Die Software erstellt daraufhin Picklisten für den Packer in Ihrem Lager. Im Anschluss kann der Packer die Ware picken, verpacken und in der Warenausgangskontrolle die Vollständigkeit der Bestellung überprüfen. Daraufhin erzeugt die cateno Lagersoftware die Paket-Labels individuell für eine Vielzahl an Frachtführern und die Bestellung kann auf den Weg gehen. Gerade, weil eBay Händlern hier keine Unterstützung, wie beispielsweise Amazon FBA bietet, empfehlen wir eine Automatisierung der Prozesse durch die cateno E-Commerce-Komplettlösung!

3 Tipps zum erfolgreichen Verkaufen auf eBay von Marion von Kuczkowski zusammengefasst:

  1. Intensive Marktrecherche
  2. eBay kennenlernen & verstehen
  3. Vertrauensvorsprung durch einen professionellen Auftritt

 

Sichern Sie sich jetzt cateno für eBay!

Schreiben Sie uns hierzu einfach eine Mail an vertrieb(at)cateno.de. Unter allen Antworten verlosen wir 3×1 exklusive eBay Quick-Check-Beratung von Marion von Kuczkowski von www.take-me-to-auction.de! Profitieren Sie von der Möglichkeit, 3 Ihrer eBay-Angebote gemeinsam mit Marion von Kuczkowski zu analysieren. Hierzu besprechen Sie diese gemeinsam in einem 30-minütigen Telefonat mit der eBay Expertin und erhalten konkrete Optimierungsmöglichkeiten. Gewusst-wie, verkaufen auf eBay funktioniert? Nun kennen Sie sich aus.

 

Lesen Sie auch den ersten Teil unserer Ratgeber-Reihe:

Verkaufen über Amazon
Versand durch Amazon FBA
So funktioniert Repricing
So funktioniert erfolgreiches CRM
Vom Wareneingang bis zum Versand
Alles, was Sie über Amazon Business wissen sollten
International durchstarten mit eBay
Amazon Prime durch Verkäufer
Die rollende Kommissionierung